SPIELEN ODER GESPIELT WERDEN

Schlachten

Ganz am Anfang seiner Karriere, vermutlich 1590/91, erfindet William Shakespeare (1564 – 1616) mit Henry VI. das Genre des »history play«. Die geschichtliche Lage, in der er Bilder vergangener Dynastien entwirft, ist vielschichtig: Einerseits wirken noch die Kräfte einer mittelalterlichen, aus heutiger Perspektive »barbarisch« oder »vor-staatlich« empfundenen Gesellschaft. ... [mehr]

Der Blick von außen? Das zweite Themenwochenende von EUROTOPIA

Faustin Linyekula ©Agathe Poupeney

Ein Bericht von Jonas Görtz, Dramaturg „Wenn wir Europa verstehen wollen, müssen wir es verlassen. Europa kann noch viel lernen.“ Das zweite Themenwochenende des internationalen Theaterprojektes EUROTOPIA widmete sich dem Blick von außen, ein Blick, der in seiner Definition und in seinen Möglichkeiten immer so interessant wie problematisch ist. In einem Dreischritt ... [mehr]

Wassa Schelesnowa / Die Mutter – Große Metamorphose auf der kleinen Bühne

Bild1

Regisseur Tom Kühnel inszeniert auf der kleinen Bühne einen Abend der Gegensätze, indem er Gorkis »Wassa Schelesnowa« mit Brechts Version von »Die Mutter« verknüpft. Den überdrehten und beinahe absurden Witz des ersten Teils transformiert er  im zweiten Teil des Abends in eine ernsthafte Stimmung fast didaktischer Art. Auf der Bühne agieren acht Schauspieler vor einer ... [mehr]

No one is without a city – as long as there is Thessaloniki

510_0_gross_Hasselberg_Viola_Internet (1)

Research on »Ethnic Engineering« by Viola Hasselberg Arrival What is the collective memory of the 1923 Turkish/Greek population exchange? This past invention, »ethnic engineering« was connected to the strong belief of having a constructive, peace-securing political strategy at hand. The terms »people«, »ancestry«, »nation« were not yet dominated by negative associations. ... [mehr]

Blogsberg (6): Straba

Hexe und Rabe on tour (Foto: M. Kaiser)

Oh, Schreck! Der zuweilen recht störrische Besen der kleinen Hexe hat wieder einmal ein Eigenleben entwickelt und ist ausgebüxt. Was also tut man mit 127 Jahren und müden Hexenbeinen? Richtig. Straßenbahn. [...]  [mehr]

Wir sind immer gewarnt worden …

Artikelbild

So. Die AMA ist gut gelaufen! AMA? Ist die Abkürzung für »Alles mit Allem«. Das heißt: Kostüme, Bühnenbild, Beleuchtung, Musik, Requisiten werden wie bei der Originalaufführung eingesetzt. Um zu sehen, ob alles gut miteinander funktioniert. Es hat! Wunderbar. Jetzt sind es nur noch wenige Tage bis zur Premiere. In der von Miriam Tscholl (Regie) und Jonas Görtz (Dramaturgie) ... [mehr]

Blogsberg (5): Janas Kosmos

»Die kleine Hexe« aus der Perspektive der Requisite (Foto: M. Kaiser)

Als Künstlerischer Leiter des Jungen Theaters sitze ich normalerweise im Zuschauerraum und sehe mir Proben und Vorstellungen von dort aus an. Unserem Kinderstück »Die kleine Hexe« dürfte ich fünfzehn Mal auf diese Weise beigewohnt haben. Bis jetzt. Denn Anfang Dezember begleite ich Requisiteurin Jana Ludwig hinter die Kulissen und lerne die Inszenierung aus ihrer Perspektive ... [mehr]

Nach »Kula – nach Europa« – eine Probe aufs Exempel von Robert Schuster

Kula-5977 Foto_Luca Abbiento

Das transnationale Theaterprojekt »Kula – Nach Europa« hat Regisseur Robert Schuster am DNT Weimar in Koproduktion mit dem Theater Freiburg im Sommer 2016 realisiert. Seitdem war es auf Tour durch mehrere europäische Theater. Seinen Abschluss findet das Projekt in Freiburg: Am 10., 11. und 13.12. zeigen wir »Kula – Nach Europa« jeweils um 20 Uhr im Kleinen Haus. Aus ... [mehr]

Blogsberg (4): Heisse Maroni!

»Heiße Maroni!« (Foto: B. Grubel)

Am Freitagabend spielen wir unser beliebtestes Weihnachtsmärchen »Die kleine Hexe« exklusiv für Erwachsene zu später Stunde (inklusive After Hour in der Hexengrotte). Und alle sind dabei: Oberhexe, Klaubholzweiber, Schneemann, Kräuterhexe, Fritz, Sepp, die Mume Rumpumpel, der böse Oberförster und natürlich der bitterlich frierende Maronimann. Doch nicht nur von der Bühne ... [mehr]

KULA – nach Europa

Kula-5669 Foto_Luca Abbiento

Eine beherzte Einführung einer Beteiligten Wir machen hier KULA. Nous suivrons le principe KULA. Das ist ein Schenkprinzip zwischen den Trobriand-Inseln nordöstlich von Papua-Neuguinea. Das gibt es schon lange und ist auf unserer Welt einmalig. Denn es geht weder um Handel, noch um Tausch, noch um einen Nutzen der Geschenke. Einzig das Sich-Begegnen zählt und stiftet alljährlich ... [mehr]

Blogsberg (3): Die kleine Hexe für Erwachsene

»Die kleine Hexe« – Latenight-Special nur am 2.12.16

Als »Die kleine Hexe« vor sieben Jahren zum ersten Mal im Spielplan des Theater Freiburg im großen Kräftemessen gegen die großen Hexen in den Ring stieg, berichteten uns viele Erwachsene, dass speziell dieses Kinderbuch ihre Kindheit stark geprägt hätte: Die Geschichte der noch viel zu jungen Protagonistin, die auf dem Blocksberg nicht mit den Erwachsenen feiern darf, ihre ... [mehr]

Blogsberg (2)

Blogsberg – Neues von »Die kleine Hexe«

In vier Tagen ist es endlich wieder so weit: In der letzten Spielzeit von Barbara Mundel und Team kehrt das beliebteste Kinderstück zur Weihnachtszeit der letzten zehn Jahre zurück auf die Bühne – »Die kleine Hexe« nach Otfried Preußler. In Teil 2 von »Blogsberg« erfahren wir, was ein Ster Holz ist und wie man mit Bärlappsporen Hexenfeuer entfacht. [...]  [mehr]

Der Fünfte Heinrich – Ein Heldenkönig?

M.KORBEL2016©8082

Viele der Historiendramen von William Shakespeare zeichnen ein finsteres Bild der verschiedenen Könige. Vom selbstdarstellerischen Richard II., der in Prunk und Luxus über allen weltlichen Belangen zu schweben scheint, bis hin zu dem manipulativen und selbsternannten Bösewicht Richard III. ist hier alles dabei. Heraus sticht jedoch Heinrich V., der als inspirierender Anführer, ... [mehr]

Blogsberg (1)

Blogsberg – Neues von »Die kleine Hexe«

Endlich wieder auf dem Tagesplan: »Die kleine Hexe« – Bühnenproben im Großen Haus. Am 13. November ist es endlich, endlich (!) wieder so weit: In der letzten Spielzeit von Barbara Mundel und Team kehrt das beliebteste Kinderstück zur Weihnachtszeit der letzten zehn Jahre zurück auf die Bühne des Großen Hauses. Die Rede ist natürlich von »Die kleine Hexe« nach dem Kinderbuch ... [mehr]

»Dirty Rich« – Eine Auseinandersetzung mit Richard III.

RichSchlachten

Im Sommersemester hatten eine Handvoll Studenten des Anglistischen Seminars die Gelegenheit, Proben zum Theaterstück »Schlachten!« unter Regisseur Christoph Frick zu besuchen. Als Student der Anglistik packte ich die Gelegenheit beim Schopfe um Shakespeare mal näher und nicht nur theoretisch auf den Zahn zu fühlen. Durch den Kontakt zwischen Uni und Theater trafen auch die ... [mehr]