News vom Café Nomade

Am Samstag bei schönstem Frühlingswetter war ich mit dem Café Nomade auf dem Markt in Rieselfeld/Freiburg, um Songs und Ideen für die Stadt der Zukunft zu sammeln. Habe mit Helma Haselberger über das 30 Häuser Projekt des Mietshäuser-Syndikats im zukünftigen Dietenbach Viertel geredet, aber auch mit Charlie über die aktivageingagentur.de oder mit der 90jährigen Erika über ihre Rieselfelder Geschichten Sammlung. Es gibt noch viel zu entdecken! Bis zum nächsten Mal, ... [mehr]

Von Marta zu Otago

Spaceman Spiff heißt jenseits seines musikalischen Heimatplaneten Hannes Wittmer, war zuletzt als Live-Musiker der Produktion »Marta« gemeinsam mit dem Hamburger Autor Finn-Ole Heinrich in einer furiosen Lese-Performance im Werkraum zu sehen und kehrt am 4. April 2017 mit seinem neuen Band-Projekt »Otago« zurück ans Theater Freiburg. [mehr]  [mehr]

So war es bei der Eröffnung von DEPOT ERBE:

Für all diejenigen unter euch, die die Eröffnung von DEPOT ERBE vergangenes Wochenende verpasst haben, gibt es hier eine kleine Bildergalerie! ... [mehr]

Quo vadis? Wie wär‘s mit einem Sinfoniekonzert!

Ein Sinfoniekonzert? Das ist doch nur ein veraltetes Event für  reiche und gebildete Leute. Genau das haben wir beide uns auch gedacht. Dass wir mit diesem Vorurteil ziemlich daneben lagen, sollte sich allerdings schnell herausstellen… Achso, wir sind übrigens Simon (Praktikant der Öffentlichkeitsarbeit) und Jannic (FSJ‘ler  der ÖA). Ist ein Siko also wirklich so aus der Zeit gekommen und für junge Leute uninteressant oder ist dieses Image bloß ein Produkt mangelnden ... [mehr]

Zukunftsmusik mit Bernadette La Hengst:

Liebe Freiburger*Innen! An diesem Samstag, den 25.3. bin ich von 10 bis 14 Uhr mit meinem Café Nomade auf dem Markt vorm Glashaus Rieselfeld, um mit euch über euren Kiez zu sprechen und Texte zu sammeln über die Zukunft von Dietenbach. Soll das neue Viertel überhaupt gebaut werden, und wenn ja, wie soll das aussehen? Rieselfelder*Innen und Weingärtner*Innen! Werdet zu Visionär*Innen der Stadt! Werdet zu singenden Bau-Bürgermeister*Innen! Ich suche Sänger*Innen, Rapper*Innen ... [mehr]

Man spielt nicht mit der europäischen Union

Man spielt nicht mit der Europäischen Union On ne badine pas avec l’Union Européenne We don’t mess with the European Union Евросоюз это не игрушка Não se brinca com a União Europeia Non si scherza con l’Unione Europea No se puede jugar con la Union Europea Wij knoeien niet met de Europese Unie L’Europe est peut-être actuellement à un tournant et nous souhaitons publier une tribune proeuropéenne dans plusieurs médias. Le climat ... [mehr]

Eurotopia auf Sendung

Beim zweiten Themenwochenende von »Eurotopia« wurde Europa aus der Außenperspektive betrachtet: Unter dem Titel »Der Blick von Außen« wurde gefragt: Welche Sehnsüchte werden auf Europa projiziert, welche Feindbilder in Europa entdeckt? Auch das Radio Dreyeckland war wieder mit dabei und hat zwei Beiträge für euch aufgezeichnet: Choreograph Faustin Linyekula und Historiker Prof. Dr. Bernd Grewe diskutierten über das postkoloniale Afrika und Europa, die Theaterautorin ... [mehr]

SPIELEN ODER GESPIELT WERDEN

Ganz am Anfang seiner Karriere, vermutlich 1590/91, erfindet William Shakespeare (1564 – 1616) mit Henry VI. das Genre des »history play«. Die geschichtliche Lage, in der er Bilder vergangener Dynastien entwirft, ist vielschichtig: Einerseits wirken noch die Kräfte einer mittelalterlichen, aus heutiger Perspektive »barbarisch« oder »vor-staatlich« empfundenen Gesellschaft. Andererseits befindet sich das britische Inselreich im Aufbruch zu einer Seefahrerexistenz, die ... [mehr]

Bambis Beet Brief

Liebe Gärtnerinnen und Gärtner, am 25. März wird es wohl den (vor)letzten offiziellen Gartentag geben, der immer einmal am letzten Samstag des Monats stattfindet. Wir wollen den Garten für die letzten zwei Monate herausputzen. Besonders die Seite an der Unibibliothek, die bestehen bleiben soll, soll strahlen! [mehr]  [mehr]

Der Blick von außen? Das zweite Themenwochenende von EUROTOPIA

Ein Bericht von Jonas Görtz, Dramaturg „Wenn wir Europa verstehen wollen, müssen wir es verlassen. Europa kann noch viel lernen.“ Das zweite Themenwochenende des internationalen Theaterprojektes EUROTOPIA widmete sich dem Blick von außen, ein Blick, der in seiner Definition und in seinen Möglichkeiten immer so interessant wie problematisch ist. In einem Dreischritt haben wir verschiedene Perspektiven konkretisiert: Der Kulturraum des Islam, das postkoloniale Afrika ... [mehr]

Fünf Fragen an…Pedro

Pedro Ricardo Henry ist 26 und steht seit seiner Kindheit als Tänzer auf der Bühne. Für Faustin Linyekulas’ Beitrag zum Theaterabend »Eurotopia« hat er ein atemberaubendes tänzerisches Solo entwickelt, das viel Persönliches offenbart und zugleich für Freiheit und Gleichberechtigung einsteht. Wo und wann hast du angefangen zu tanzen? Ich komme aus Kuba, meine ganze Familie tanzt. Meine Mutter war auch Tänzerin, aber nicht glücklich damit, deshalb wollte ich eigentlich ... [mehr]

Reclaim the city!

Kurzer Eindruck vom ersten Themenwochenende Eurotopia: »Das Europa der Städte« Die Debatte fing mit einer Frage an, die im Verlauf weiterer Gespräche immer wichtiger werden wird: Was hält jemand für eine gelungene Geschichte? Saskia Hebert stellt sie, die in dem von ihr mitherausgegebenen Zukunftsalmanach 17/18 der Stiftung »futurzwei« fünfzig Geschichten vom Gelingen gesammelt hat. Eine davon ist die Geschichte des Freiburger Mietshäusersyndikats. Gelungene Geschichten ... [mehr]

Das Festspielmaskottchen »Dieter« zieht in die Stadtteile

Nun ist es soweit. Da die Stadt ihr Ja-Wort gegeben hat und das Dietenbachfestspiel vom 08.-14. Juli im Dietenbachpark stattfinden kann, geht es ans Eingemachte. Das Stadtteilbüro Weingarten und das Glashaus Rieselfeld haben uns Raum für eine Info-Ecke bereitgestellt. Dort liegen genauere Informationen zum kommenden Festspiel aus. Falls ihr selbst einige Ideen oder Vorschläge habt, wie wir »Die andere Seite« gemeinsam gestalten können, dürft ihr uns im sogenannten »Dieter-Buch« ... [mehr]