WirLesen

»GOTTES KLEINER KRIEGER«: WIR LESEN!

Die Inszenierung »Gottes kleiner Krieger« hat zwar erst am 18. Mai 2013 Premiere, aber wir bereiten uns jetzt schon darauf vor. Und wie könnte man sich besser auf etwas vorbereiten, als ganz von vorne anzufangen, am Ursprung des Ganzen? Genau, wir lesen! Denn »Gottes kleiner Krieger« basiert auf dem gleichnamigen Roman von Kiran Nagarkar und der ist stolze 704 Seiten dick und da muss man ja wirklich früh anfangen um rechtzeitig fertig zu sein. [mehr]

Dietenbachplan

Zukunftsmusik mit Bernadette La Hengst:

Liebe Freiburger*Innen! An diesem Samstag, den 25.3. bin ich von 10 bis 14 Uhr mit meinem Café Nomade auf dem Markt vorm Glashaus Rieselfeld, um mit euch über euren Kiez zu sprechen und Texte zu sammeln über die Zukunft von Dietenbach. Soll das neue Viertel überhaupt gebaut werden, und wenn ja, wie soll das aussehen? Rieselfelder*Innen und Weingärtner*Innen! Werdet zu Visionär*Innen der Stadt!
Werdet zu singenden Bau-Bürgermeister*Innen! Ich suche Sänger*Innen, Rapper*Innen und Chorist*Innen, die mit mir über die Zukunft der Stadt singen wollen!

Eure Bernadette La Hengst.

.

Widget Area

This section is widgetized. To add widgets here, go to the Widgets panel in your WordPress admin, and add the widgets you would like to Homepage Top Right.

*This message will be overwritten after widgets have been added

Allgemein

Die Karlsson-Band (Foto: M. Korbel)

Das Karlsson-Prinzip

Am 18. Februar 2017 setzt »Karlsson vom Dach« zur Landung im Werkraum an. Auf die Bühne gebracht werden die Abenteuer des weltbesten Streichemachers von Gesa Bering, Benedikt Grubel, Michael Kaiser, Caroline Stauch und Jan Paul Werge. Im Interview berichtet Michael Kaiser vom kollektiven Probenprozess, von Kinder-Dramaturgen und über Erstbegegnungen mit Lindgrens anarchischer Figur. …  [mehr]

Bild1

Wassa Schelesnowa / Die Mutter – Große Metamorphose auf der kleinen Bühne

Regisseur Tom Kühnel inszeniert auf der kleinen Bühne einen Abend der Gegensätze, indem er Gorkis »Wassa Schelesnowa« mit Brechts Version von »Die Mutter« verknüpft. Den überdrehten und beinahe absurden Witz des ersten Teils transformiert er  im zweiten Teil des Abends in eine ernsthafte Stimmung fast didaktischer Art. Auf der Bühne agieren acht Schauspieler vor einer Leinwand mit Sklavenmotiv, das stark ... [mehr]

AffeKlein

TATORT EUROPA: FILME

Bevor wir am 4. März die Premiere des Theaterabends »Eurotopia« zeigen, installieren wir ab dem 3. Februar in der Kammerbühne das »Europäische Hinterzimmer«, präsentieren Bonusmaterialien der vielfältigen dokumentarischen Recherchen, politische Debatten, Geheimverhandlungen mit Künstlern, offene Proben, inszenierte Plebiszite und das eigentliche Pokerspiel um »Eurotopia«. ... [mehr]

LIGNA

Fragments of a European Catechism

LIGNA: »Tanz aller«, Fotograf: Eiko Grimberg Question: Is fascism Europe’s future? Answer: Just recently, an event series curated by Bini Adamczak took place at the HAU Hebbel am Ufer in Berlin; it was titled “The Return of European Fascism”. The Neue Zürcher Zeitung reported on it and objected to the use of the term “fascism” when referring to current rightist/populist movements. Though the invitee Zeev ... [mehr]

Emre Koyuncuoglu

Silent Migration

The Turkish director Emre Koyuncuoglu about ethnic engineering and forced migration Emre Koyuncuoglu What does a very personal story from my past have to do with a universal dilemma and its tragic effects, such as forced migration into a foreign country? My personal family history begins with such a moment. When we examine Viola Hasselberg’s family history, we find intertwined biographical traces that create connections ... [mehr]

CrusadesBild1

In Contradictory Times

A talk with the director of the opera »Crusades«, Neco Celik, and Jonas Görtz Jonas Görtz: In Europe, every week you have the impression of being overtaken by another historic event. One is practically forced to recognize that we are living in a time of historic change. What is your perspective on today’s Europe? Neco Celik: Frightening! I try to protect myself from it, because I can’t deal with hysteria at all. ... [mehr]

510_0_gross_Hasselberg_Viola_Internet (1)

No one is without a city – as long as there is Thessaloniki

Research on »Ethnic Engineering« by Viola Hasselberg Arrival What is the collective memory of the 1923 Turkish/Greek population exchange? This past invention, »ethnic engineering« was connected to the strong belief of having a constructive, peace-securing political strategy at hand. The terms »people«, »ancestry«, »nation« were not yet dominated by negative associations. Are we now returning to these ominous ... [mehr]

Seite 3 von 13012345...102030...Letzte »