• Zeitgeisterbahn //  2017 // Maurice Korbel

    Zeitgeisterbahn //

  • Zeitgeisterbahn //  2017 // Maurice Korbel

    Zeitgeisterbahn //

  • Zeitgeisterbahn //  2017 // Maurice Korbel

    Zeitgeisterbahn //

  • Zeitgeisterbahn //  2017 // Maurice Korbel

    Zeitgeisterbahn //

  • Zeitgeisterbahn //  2017 // Maurice Korbel

    Zeitgeisterbahn //

  • Zeitgeisterbahn //  2017 // Maurice Korbel

    Zeitgeisterbahn //

/

Zeitgeisterbahn

Wiederaufnahme // Konzertspektakel von Mark Scheibe mit dem Kinder- und Jugendchor und dem Philharmonischen Orchester Freiburg // 12+ // ab Dienstag, 31. Oktober 2017 // Großes Haus

Der Kinder- und Jugendchor des Theater Freiburg gibt ein Konzert, bei dem er sein Können unter Beweis stellt. Gewöhnlich treten seine Mitglieder in Opern auf, doch diesmal gehört die Bühne ganz alleine ihnen. Mark Scheibe entwickelt ein speziell auf sie zugeschnittenes Konzertspektakel. Am Anfang standen Briefe: 60 Kinder und Jugendliche äußern sich persönlich zu ihren Wünschen und Albträumen. Darüber, was sie von der Idee eines „höheren Wesens“ halten und was sie sehen, wenn sie in die Zukunft schauen. Diese Texte sind der Acker, aus dem ein Libretto wächst – und mit ihm eine stilumarmende Partitur, die die komplizierte Selbstwahrnehmung in der Pubertät spiegelt und den Krach des Lebens in der Stadt reflektiert. Die Raum zum Schwärmen, Weinen, Feiern, Glühen, Jubeln, Nörgeln und Klagen schafft. Und die zur musikalischen Heimat wird für die vielen individuellen Talente unter den Singenden dieses besonderen Klangkörpers: Archaische Arien wohnen in ihm, postemotionale Popsongs, groteske Gospelgesänge, finstere Fugen und leuchtende Lieder.

Der Komponist, Songtexter und Musiker Mark Scheibe, 1968 in Bremen geboren, spielt Klavier, singt, hat über 2.000 Orchesterarrangements komponiert, in einer Fernsehtalkshow die Showband geleitet und Hunderte Songs geschrieben. Seit 2007 leitet er das Bildungsprojekt „Melodie des Lebens“ und brachte mit seiner Arbeit mit der Deutschen Kammerphilharmonie dem „Zukunftslabor“ 2012 den Klassik-Echo für Nachwuchsförderung ein. Fürs Theater komponiert er zeitgenössische Orchestermusik.

Der Kinder- und Jugendchor des Theater Freiburg gibt ein Konzert, bei dem er sein Können unter Beweis stellt. Gewöhnlich treten seine Mitglieder in Opern auf, doch diesmal gehört die Bühne ganz alleine ihnen. Mark Scheibe entwickelt ein speziell auf sie zugeschnittenes Konzertspektakel. Am Anfang standen Briefe: 60 Kinder und Jugendliche äußern sich persönlich zu ihren Wünschen und Albträumen. Darüber, was sie von der Idee eines „höheren Wesens“ halten und was sie sehen, wenn sie in die Zukunft schauen. Diese Texte sind der Acker, aus dem ein Libretto wächst – und mit ihm eine stilumarmende Partitur, die die komplizierte Selbstwahrnehmung in der Pubertät spiegelt und den Krach des Lebens in der Stadt reflektiert. Die Raum zum Schwärmen, Weinen, Feiern, Glühen, Jubeln, Nörgeln und Klagen schafft. Und die zur musikalischen Heimat wird für die vielen individuellen Talente unter den Singenden dieses besonderen Klangkörpers: Archaische Arien wohnen in ihm, postemotionale Popsongs, groteske

Mitwirkende

Musikalische Leitung Thomas Schmieger Komposition, Texte, Konzept und szenische Einrichtung Mark Scheibe Ausstattung Marc J. Wheeler Licht Mario Bubic Ton Benedikt Kohlmann Dramaturgie Nadja Rüde