Samstag, 18.04.2015 - 16:00 Uhr

Schau ins Unsichtbare
Folge 3: Gespenstisches

Reihe für Neugierige, Entdecker, Kleinkarierte, Naseweise und alle Schaulustigen (8+)
Petra & Achim sehen Gespenster. In einer dunklen Gasse schießen sie Fotos von einer weißen Gestalt, die sich verstohlen ums Eck drückt, und in ihrer Werkstatt zeichnen sie mysteriöse Stimmen mit einem Tonbandgerät auf. Als die beiden Forscher, Erfinder und Entdecker dann auch noch von einem eisigen Luftzug verfolgt werden, holen sie sich Unterstützung von einem professionellen Geisterjäger. Gibt es Spukfälle nicht eigentlich nur in Gruselgeschichten und der Spätvorstellung im Kino? Aber wie erklärt man es, wenn Heizungsrohre plötzlich klopfen und Pfützen auf dem Küchenboden auftauchen? Warum hat ausgerechnet Großbritannien diese auffällig hohe Dichte an Spukfällen? Wer oder was ist ein »Parapsychologe« und müssen Gespenster eigentlich immer nur schrecklich gruselig und fürchterlich unheimlich sein? Wo wohnen die freundlichen Geister?
In der Reihe »Schau ins Unsichtbare« gehen die beiden Performer Petra & Achim über das Gewöhnliche hinaus oder einfach nur ein Stück neben ihm her, denn hinter allem steckt viel mehr, als man zu Anfang glaubt.

»Umwerfend kreativ« (Badische Zeitung)

Folge 1
»Der Weltraum«
Sa. 28.2. / So. 1.3. / Mo. 2.3.15

Folge 2
»Das Geld«
Sa. 21.3. / So. 22.3.15

Folge 3
»Gespenstisches«
Sa. 18.4. / So. 19.4. / Mo. 20.4.15

Die Episoden können unabhängig voneinander besucht werden / Vorverkauf (6.- / erm. 4.- Euro) an der Theaterkasse in der Bertoldstr. 46 oder über das Online-Ticketing / Tickethotline: 0761 201 28 53 / Abendkasse am Zugang zum Werkraum (über das Theatercafé), solange Plätze verfügbar sind.

Ausführliche Informationen zum Programm des Jungen Theaters findet man hier: www.junges.theater.freiburg.de