Amir Reza Koohestani

Amir Reza Koohestani wurde 1978 in Schiras im Iran geboren. Nach Erfahrungen als Performancekünstler und Filmemacher gründete er 2001 die Mehr Theatre Group in Teheran, deren erste Produktion DANCE ON GLASSES ihm 2001 bereits Einladungen zu internationalen Festivals bescherte. Nach einem zweijährigen Studienaufenthalt in Manchester kehrte Koohestani nach Teheran zurück, wo er seine Stücke nach wie vor schreibt, erarbeitet und erfolgreich zeigt. Seit fünfzehn Jahren sind Koohestanis Arbeiten wie TIMELOSS, IWANOW (nach Anton Tschechow) oder zuletzt HEARING (2015) auf Festivals und bei Gastspielen in aller Welt zu sehen, von den Wiener Festwochen über das Festival d’Automne in Paris bis nach Los Angeles und Tokio. Für das Theater Oberhausen schrieb und inszenierte Koohestani 2015 TAXIGESCHICHTEN. An den Münchner Kammerspielen eröffnete seine Adaption von Kamel Daouds Roman DER FALL MEURSAULT – EINE GEGENDARSTELLUNG die Spielzeit 2016/17. Anfang 2017 realisierte Koohestani mit TANNHÄUSER am Staatstheater Darmstadt seine erste Oper.