Martin Müller-Reisinger

Martin Müller-Reisinger, gebürtiger Österreicher, begann seine Bühnenkarriere als Ministrant im zarten Alter von sechs Jahren. Nach einem abgebrochenen Studium in Frankfurt am Main verschlug es ihn an das Tiroler Landestheater, wo er zum ersten Mal auf Peter Carp stieß. Es folgen Engagements am Theater der Altmark, Staatstheater Karslruhe, Theater der Stadt Koblenz, Landestheater Linz.

Von 2008 bis 2017 war er am Theater Oberhausen engagiert, wo er unter anderem auch verschiedene Kleinkunstformate entwickelte, wie z.B. die kultige HITPARADEN, eine trashige Late Night Show und das bunte SCHWUPPDIWUPP Festival.