• EGO IST IN // Anja S. Gläser //  Maik Reishaus // 2018

    EGO IST IN //

    Anja S. Gläser //

Ego ist in

One-Woman-Show von und mit Anja S. Gläser // Passage 46

EGO IST IN, ein Schauspielsoloabend mit Gesang, befragt als wandlungsreiche One-Woman-Show gnadenlos parodistisch unseren Zeitgeist nach seinen besten Angeboten. Kann der kleinlich-persönliche Egoismus nicht auch seine positiven Seiten haben und offen ausgetragen für die eigentlichen Glanzpunkte in unserer Wunderwelt ‚Alltag‘ sorgen? Oder verhindert der Narzissmus unserer Zeit, dass wir miteinander in Kontakt treten? Ich, ich, ich? Erleben Sie Ihre eigene, auch ironisch, kritische-life-learning-session, streng nach dem Motto: hupen und vorbeiziehen!


Kann Spuren von Lustigkeit enthalten.


Als Nesthäkchen und Linkshänderin in eine Familie von Rechtshändern hineingeboren. Heimatlos zwischen Waldorf-, Montessori- und staatlicher Schulform wendet sie sich dem Aufspüren von Süßigkeitenverstecken zu, nachdem ihr chinesischer Leistungskampfsport zu langweilig wurde. Als sie 1994 Gorbatschow in Wiesbaden, während ihres Chorauftritts einen Blumenstrauß überreichen soll, ergreift sie aus Angst vor dem großen Mann die Flucht – an Mamas Rockzipfel. Abgetaucht. Gerüchte um Schauspielschule, Gesang, Rollen, Engagements und Filmbühnen. Jetzt sei sie lebendig. Aufgetaucht. Anja S. Gläser - Heute.


Made in Wiesbaden.

EGO IST IN, ein Schauspielsoloabend mit Gesang, befragt als wandlungsreiche One-Woman-Show gnadenlos parodistisch unseren Zeitgeist nach seinen besten Angeboten. Kann der kleinlich-persönliche Egoismus nicht auch seine positiven Seiten haben und offen ausgetragen für die eigentlichen Glanzpunkte in unserer Wunderwelt ‚Alltag‘ sorgen? Oder verhindert der Narzissmus unserer Zeit, dass wir miteinander in Kontakt treten? Ich, ich, ich? Erleben Sie Ihre eigene, auch ironisch, kritische-life-learning-session, streng nach dem Motto: hupen und vorbeiziehen!


Kann Spuren von Lustigkeit enthalten.


Als Nesthäkchen und Linkshänderin in eine Familie von Rechtshändern hineingeboren. Heimatlos zwischen Waldorf-, Montessori- und staatlicher Schulform wendet sie sich dem Aufspüren von Süßigkeitenverstecken zu, nachdem ihr chinesischer Leistungskampfsport zu langweilig wurde. Als sie 1994 Gorbatschow in Wiesbaden, während ihres Chorauftritts einen Blumenstrauß überreichen soll, ergreift sie aus