Thieß Brammer

Thieß Brammer, geboren 1990, wuchs in Norddeutschland auf und verließ diese beschauliche Umgebung im Jahr 2011, um seine Schauspielausbildung an der "Ernst Busch" in Berlin zu beginnen. Dort arbeitete er unter anderem mit den Dozenten Alexander Lang, Piet Drescher und Rudolf Koloc. Während des Studiums spielte er an der Volksbühne (TITUS ANDRONICUS von William Shakespeare/Regie: Sebastian Klink) und in diversen Produktionen am "bat". Nach Beendigung des Studiums im Jahre 2015, holte ihn Peter Carp nach Oberhausen. In der Spielzeit 2016/2017 wurde ihm für seine Rolle als Martin der Bergabreiter im Stück GB 84 der zweite Jurypreis des Theater Oberhausens verliehen. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist er festes Ensemblemitglied im Theater Freiburg.