Jörg Golombek

Jörg Golombek (1. Tenor)
geboren in Schlotheim/Thüringen – 1976 bis 1996 im Knabenchor der Jenaer Philharmonie – Lehramtsstudium an den Universitäten in Halle und Jena (Germanistik/Geschichte) – ab 1994 Opernchorsänger am Thüringer Landestheater Eisenach-Rudolstadt-Saalfeld und private Gesangsausbildung bei Annemarie Lorz – solistische Aufgaben u.a. Wagner ( Margarete), Merkur (Orpheus in der Unterwelt), Erster Priester (Die Zauberflöte) – seit 1999 Mitglied des Opernchores des Theater Freiburg, auch mit solistischen Aufgaben wie Erster Gefangener (Fidelio), Jäger (Rusalka), 2. Handwerksbursche (Wozzeck), Zirkusdirektor (Die verkaufte Braut), Yamadori (Madame Butterfly), Wirt (Der Mann von La Mancha), Hauptmann (Simon Boccanegra), 2. Nazarener (Salome), Poisson (Adriana Lecouvreur), Chorsolist in King Arthur, Notar Kiss (Die Csárdásfürstin), Ein Liederverkäufer (Der Mantel), Erster Gralsritter (Parsifal), Nathanael und Spalanzani (Hoffmanns Erzählungen) –  seit 2002 im Chor der Bayreuther Festspiele.